Gamaret

CHF 20.00 inkl. MwSt.

Nicht vorrätig

Kräftiger Rotwein mit intensivem Rubinrot und würzig (Paprika, Pfeffer), fruchtigen (Pflaume, Kirsche) Aromen.

CHF 20.00

70 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 28.57 / l ) Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
6er-Karton

Nicht vorrätig

Beschreibung

BESCHREIBUNG BEWERTUNG PRODUZENT

Gamaret AOC Luzern 2018

Bei dieser Schweizer Rebsorte handelt es sich um eine Kreuzung mit Gamay und der weissen Traubensorte Reichensteiner. Es überrascht, dass eine Sorte mit einem weissen Elternteil eine so farbstarke Rebsorte hervorgebracht hat.
Die noch junge Rebsorte, die 1970 entstand, gehört mittlerweile zu den am häufigsten in der Schweiz angebauten Sorten (Platz 6, Platz 4 unter den Roten)..
Oft wird die Sorte für Cuvée’s verwendet, oder Sie wird anderen Weinen zur Farbaufbesserung beigegeben. Reinsortige Weine erinnern etwas an Weine aus dem Süden.
Dank den robusten Beeren können die Trauben lange am Rebstock ausreifen. Es kann gut sein das die Trauben länger an der Rebe hängen als ihre Blätter!.
In Jahren mit Frost oder schlechter Blüte ist der Wein nicht erhältlich.

Dieser Gamaret von Rafael Schacher im Seetal passt zu:  Fleischgerichte, Wild, Pasta

Artikelnummer
Inhalt 0.7 l
Erzeuger Winzer Rafael Schacher, Hochdorf / Luzern
Land Schweiz
Anbaugebiet Rebberg Mühlihalde Hohenrain (Drumlin)
Qualitätsbez. AOC Luzern
Jahrgang 2018
Rebsorte(n) 100% Gamaret
Geschmack trocken
Farbe Dunkles Rubinrot
Nase Der Wein wird mehr von würzigen Aromen geprägt, auch dunkle Früchte bis leicht rauchige Noten
Charakter Wein mit gutem Körper, die Säure ist meist nur schwach warnehmbar, reife Tanninstruktur
Speiseempfehlung Fleischgerichte, Wild, Pasta
Trinktemperatur +/- 16°C
Lagerfähigkeit Wenn der Wein noch 6 bis 12 Monate in der Flasche reifen kann ist das super. Tip vom Winzer: Mal ein 5 jährigen Gamaret probieren!
Vinifizierung/Ausbau Stahltank
Alkohol 13.5%
Säure 4.7  g/l
Restzucker 1 g/l
Allergene enthält Sulfite
Herstellerhinweis

Bewertungen

Produzent

Die berufliche Weinreise startete ich nach meiner Erstausbildung als Gärtner/Baumschulist. In Malans, Bündner Herrschaft und La Neuveville am Bielersee waren die Lehrbetriebe. Am Mont Vully beim Murtensee verlängerte ich meine Winzerzeit in der Westschweiz. Der Pinot noir gehört zu meinen Lieblingssorten und so verbrachte ich noch eine lehrreiche Zeit im Burgund.

Zurück im Seetal machte ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Grundstück für einen neuen Rebberg. Die Parzelle Mühlihalde in Hohenrain war ideal für eine Neubepflanzung. Die gut besonnte Hanglage, ein steiniger Boden aus der Zeit des Reussgletschers, war vielversprechend. Seit 2011 wurden in mehreren Etappen auf 17’000 m2 Rot- und Weissweinstöcke angepflanzt. Nach mehreren tausend Arbeitsstunden konnte der erste Jahrgang 2013 abgefüllt werden.

Zusätzliche Information

Grösse

,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Gamaret“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titel

Nach oben