Le Chemin des Garennes Rouge AOP 2018

CHF 21.90 inkl. MwSt.

Rubinrote Farbe mit einem Hauch Violett. In der Nase Aromen von frischen dunklen Kirschen, Myrte und Gewürzen (Kardamom, schwarzer Pfeffer). Am Gaumen überzeugt dieser Rotwei mi einem lebhaften Auftakt. Er ist vollmundig und hat einen langen Abgang mit Anklängen von Vanille und Akazie.

CHF 21.90

75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 29.20 / l ) Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
6er-Karton

Beschreibung

BESCHREIBUNG BEWERTUNG PRODUZENT

Le Chemin des Garennes Rouge AOP 2018

Artikelnummer
Inhalt 0.75l
Erzeuger Château Capion
Land Frankreich
Anbaugebiet Languedoc-Roussillon
Qualitätsbez. AOP Languedoc
Rebsorte(n) 37% Syrah
25% Grenache Noir
23% Cinsault
15% Mourvèdre
Geschmack Trocken
Farbe Rubinrot
Nase In der Nase Aromen von frischen, dunklen Kirschen, Myrte und Gewürzen ( Kardamom, schwarzer Pfeffer).
Charakter Der Gaumen bestätigt die Aromen aus der Nase: Lebhafter Auftakt, vollmundig, Anklänge von Vanille und Akazie setzen sich in einem langen Abgang fort und verleihen ihm Tiefe.
Speiseempfehlung Lammkarrée, Hartkäse, Wurstwaren.
Trinktemperatur 16 – 17°C
Lagerfähigkeit
Vinifizierung/Ausbau In Umstellung auf biologischen Weinbau. Handlese in kleine Leseboxen. Erste Kontrolle der Trauben am Rebstock. Das Lesegut wird in der Kühlkammer gelagert bevor es auf den Sortiertisch gelangt. Getrennte Zubereitung der Rebsorten im thermoregulierten Edelstahltank. Kaltmaischung, Temperaturkontrolle zwischen 18 und 20°C. 12-monatiger Ausbau im thermoregulierten Edelstahltank, 15 Hektoliter-Fass, Eichenfass von 300 Liter bis 600 Liter und Amphore.
Alkohol 14.0%
Säure
Restzucker 0
Allergene Enthält Sulfite
Herstellerhinweis

Bewertungen

Produzent

Die Kellerei

Die ursprünglichen Betontanks in der Kellerei von Château Capion, die in den 1950er Jahren gebaut wurde, konnten 2000 Hektoliter fassen. Heute sind diese durch thermostatisch gesteuerte Edelstahltanks ersetzt worden. Jede Parzelle wird in einem eigenen Tank vinifiziert, während die Mikroselektionen der Parzellen in 25-Hektoliter-Behältern isoliert werden.

Im Jahr 2017 haben wir mit dem großen Projekt der Neugestaltung und Modernisierung der Kellerei begonnen. Die Warm- und Kaltwassernetze, die zur Temperaturregulierung während der Weinbereitung verwendet werden, sind nun computergesteuert und die gesamte Kellerei ist über umweltfreundlichere Wärmepumpen an dieses Thermoregulationssystem angeschlossen.

Die Weinbereitung durch Schwerkraft (die Praxis, den Wein durch verschiedene Ebenen fallen zu lassen, um Farbe, Geschmack und Tannin sanft zu extrahieren und den Einsatz von Pumpen oder mechanischer Kraft zu vermeiden, wie es in den traditionellen einstöckigen Kellern der Fall ist) ist heute auch durch die Installation von zweistufigen Edelstahltanks möglich.

Schließlich verwenden wir für den Ausbau unserer Weine hochwertige Eichenfässer von Herstellern wie Boutes, Taransaud, Darnajou und Chassin. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich (225, 500 und 1500 Liter) und werden speziell für jede Parzelle ausgewählt. Wir haben auch ein Betonei und Amphoren für die Gärung und Reifung angeschafft, um zu erfahren, wie diese alternativen Gefäße die Reinheit und Ausgewogenheit des Endprodukts weiter definieren können.

Titel

Nach oben