Malanser Blanc de Noir

CHF 20.70 inkl. MwSt.

Sehr feine Strohgelbe Farbe. In der Nase wirkt dieser aus Pinot Noir gekelterte Weisswein frisch und elegant mit seinen Aromen von weissen Blüten, reifen gelben Äpfeln, Birnen und Zitrusfrüchten. Diese Fruchtsüsse ist es, die die angenehme Säure des Weines am Gaumen abpuffert und so die Frische hervorbringt.
Am Gaumen hat er eine cremige Textur und schöne Dichte. Im Nachklang sind noch einmal die aus der Nase bereits bekannten Butteraromen und gerösteten Nüsse da.

CHF 23.00

0.75 l Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 30.67 / l ) Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
6er-Karton

Beschreibung

BESCHREIBUNG BEWERTUNG PRODUZENT

Malanser Blanc de Noir AOC Graubünden 2018

Pinot Noir wird manchmal auch als König der Rotweine bezeichnet. Er steht für feine, elegante, fruchtige und würzige Rotweine. Peter Wegelin hat diese guten Eigenschaften gesehen und daraus einen hervorragenden Weisswein gekeltert. Dieser Weisswein aus der Bündner Herrschaft hat nicht nur in der gehobenen Gastronomie

gefunden, sondern auch bei Ihnen zu Hause!

Artikelnummer
Inhalt 0.75l
Erzeuger Peter Wegelin Scadenagut, Malans
Land Schweiz
Anbaugebiet Malans / Graubünden
Qualitätsbez. AOC
Jahrgang 2018
Rebsorte(n) 100% Blauburgunder
Geschmack trocken
Farbe Goldgelb mit kupferfarbenen Reflexen
Nase Aromen von gelbem Apfel, Zitrusfrüchten, sehr mineralisch
Charakter Eleganter, frischer Weisswein mit angenehmer Säure, die jedoch durch reife gelbe Früchte abgepuffert wird.
Speiseempfehlung Der Blanc de Noir harmoniert ausge-zeichnet mit weissem Fleisch und asia-tischer Küche, macht aber auch als Apéritifwein viel Spass.
Trinktemperatur 12 – 14°C
Lagerfähigkeit bis 2024
Vinifizierung/Ausbau Stahltank
Alkohol 13.5%
Säure
Restzucker
Allergene enthält Sulfite
Herstellerhinweis

Bewertungen

Produzent

1957 erwarben Anna und Hans-Ulrich Wegelin das alte Patrizierhaus Scadenagut. Zu Beginn verkauften sie, wie so viele andere Winzer auch, ihre Trauben an andere Kellereien. Doch schon bald konnten sie die Qualität so steigern, dass sie die Weine unter ihrem eigenen Namen verkaufen konnten.

1980 übergaben sie das Scadenagut ihrem Sohn Peter, der es seither mit viel Begeisterung weiterführt. Peter hat den 5.5 Hektar grossen Familienbetrieb zu einem Vorzeigebetrieb der Herrschaft entwickelt. Seine Weine – Pinot Noir, Weiss- und Grauburgunder, Chardonnay, Sauvignon Blanc – holen an nationalen Wettbewerben regelmässig Preise ab. Der Weinbau wird biologisch betrieben und ist knospenzertifiziert. Darüber hinaus ist das Scadenagut als eines von sechs Bündner Weingüter Mitglied der renommierten Winzervereinigung Mémoire des Vins Suisses.

2019 übernahm der langjährige Mitarbeiter und Önologe Rafael Hug Anteile und die Leitung des Scadenagutes.
Rafael will die Weine weiterentwickeln und vermehrt die Lagenunterschiede herausarbeiten, was schon dieses Jahr mit dem Weissburgunder Scadena und dem Chardonnay Frassa zwei neue Gewächse auf die Bühne treten lässt.

Weiterhin hat er sich der autochthonen Rebsorte Completer gewidmet. Der erste Jahrgang dieses großartigen Weines war rasch ausverkauft.

Vielversprechend ist auch die Zusammenarbeit mit Andres Salis, der die oberhalb der Wegelin-Kellerei gelegenen Rebberge des Schloss Bothmar bewirtschaftet. Chardonnay und Pinot Noir aus dieser auf 700 Meter hochsteigenden und voll südwärts geneigten Lage versprechen schönste Zukunftsaussichten.

Ihre Philosophie im Weinberg …..
Die Qualität eines Weines wird von seiner Herkunft geprägt.
Das Verständnis für ihre grossartigen Lagen begleitet ihre tägliche Arbeit im Weingarten. Sie pflegen jeden einzelnen Rebstock mit Hingabe und im Bewusstsein, dass die Qualität der Weine auf dieser Arbeit beruht.
Sie geben dem Rebstock das, was er braucht, um charaktervolle und authentische Trauben reifen zu lassen. Die Natur ist das grösstes Kapital. Sie arbeiten konsequent nach biologischen Richtlinien und mit grösster Rücksichtnahme für den Boden und die Natur.

….und im Keller
Sie gönnen ihren Weinen die Freiheit, die sie brauchen, um sich bestmöglich entfalten zu können.
Im Keller verändern sie den vorgegebenen Charakter der Trauben nicht. Sie vergären fast ausschliesslich mit wilden Hefen. Nebst wenig Schwefel benutzen sie keine weiteren Zusätze.

Ihren Weinen geben sie die nötige Zeit, die sie brauchen.
Sie möchten allen Weinen eine perfekte Harmonie mit auf die Reise geben:
Das kann Monate, manchmal auch Jahre dauern.

Zusätzliche Information

Grösse

,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Malanser Blanc de Noir“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titel

Nach oben