NIKKA Blended Whisky from the Barrel

CHF 53.00 inkl. MwSt.

Im Geschmack präsentiert sich der Nikka from the Barrel mild und vollmundig zugleich. Der hohe Alkoholgehalt sorgt für ein wärmendes Mundgefühl. Geschmacklich gehen Vanillecreme und reife Birnen, Pfirsich und Honigmelone eine runde Melange ein. Ab dem Mittelteil übernehmen intensive Eichenholznoten das Ruder. Sie sorgen für ein würziges Gegengewicht zum süßen Einstieg und geben dem Blend eine ausgeprägte Struktur. Im Abgang sorgt eine Spur schwarzer Pfeffer für eine dezente Schärfe, dann verabschiedet sich der Nikka from the Barrel mit breiten, ausladenden Eichenholzaromen. Sie bleiben noch längere Zeit im Mund zurück.

CHF 53.00

50 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 106.00 / l ) Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

BESCHREIBUNG BEWERTUNG PRODUZENT

NIKKA Blended Whisky

from the Barrel

Nikka From The Barrel ist ein Blended Whisky, der 1985 auf den Markt kam. Die Entwicklung dieses Ausdrucks begann mit dem Ziel, die vollen Aromen und den Reichtum des Whiskys “aus dem Fass” zu liefern, den nur Blender riechen und schmecken können. Das Geheimnis hinter seinem herrlichen Geschmack ist die einzigartige Kombination aus komplexem Blending, einem höheren Alkoholgehalt von 51,4 % und dem “Ehe”-Prozess.

Die ikonische quadratische Flasche spiegelt das Konzept “ein kleiner Block Whisky” wider und verkörpert die intensiven und reichhaltigen Aromen des Whiskys im Inneren. Lange nach ihrer Einführung ist diese Flasche immer noch zeitlos und für ihre ultimative Schlichtheit bekannt.

Diese Flasche darf bei keinem Whisky-Liebhaber im Regal fehlen!

Artikelnummer
Inhalt 0.5l
Erzeuger NIKKA Whisky Distilling Co. Ltd.
Land Japan
Produktkategorie Whisky
Alkohol 51.4%
Beschreibung In der Nase wirkt dieser Whisky mild, harmonisch und rund. Erkennbar sind Aromen von Birnen und Aprikosen, reife Pfirsiche und Pflaumen. Am Gaumen ist er ebenfalls mild und vollmundig. Noten von Vanillecreme und reifen Birnen, Pfirsichen und Honigmelone runden das ganze ab. Ab dem Mittelteil übernehmen intensive Eichenholznoten das Ruder. Sie sorgen für ein würziges Gegengewicht zum süßen Einstieg und geben dem Blend eine ausgeprägte Struktur. Im Abgang sorgt eine Spur schwarzer Pfeffer für eine dezente Schärfe, dann verabschiedet sich der Nikka from the Barrel mit breiten, ausladenden Eichenholzaromen. Sie bleiben noch längere Zeit im Mund zurück.
Herstellung Nikka from the Barrel wird aus einer Reihe von Whiskys aus verschiedenen Destillerien zusammengestellt. Dazu gehören Whiskys aus den Nikka-Destillerien Miyagikyo und Yoichi. Hinzu kommt Grain Whisky, der aus der Tochigi-Brennerei oder ebenfalls aus Miyagikyo stammt. Für die Reifung des Nikka from the Barrel wird eine Vielzahl an unterschiedlichen Fässern eingesetzt, darunter amerikanische Bourbon-Barrels, Sherry-Butts und Refill-Hogsheads (letztere vermutlich ebenfalls mit Bourbon-Vorbefüllung).
Herstellerhinweis

Bewertungen

Produzent

Masataka Taketsuru – Gründer von Nikka und Vater des japanischen Whiskys.
Im Jahr 1918 reiste ein junger Japaner mit dem Ehrgeiz, echten Whisky herzustellen, allein nach Schottland, um das Geheimnis der Whiskyherstellung zu lüften. Er ist Masataka Taketsuru, der Gründer von Nikka Whisky.

Nikka Whisky’s zwei einzigartige Destillerien Yoichi und Miyagikyo.

YOICHI DISTILLERY since 1934
Breitengrad 43,2°N         Die raue und reiche Natur im Norden bietet alles, was man für die Whiskyherstellung braucht
Masataka Taketsuru, der erste Japaner, der die Whiskyherstellung in Schottland beherrschte, schätzte das Klima und die natürlichen Gegebenheiten des Nordens. Yoichi, der von Masataka gewählte Ort, lag nahe am Meer, war auf drei Seiten von Bergen umgeben und ähnelte in vielerlei Hinsicht dem schottischen Hochland.

Ein kaltes Klima mit einer angemessenen Luftfeuchtigkeit, frischer, sauberer Luft und frischem Wasser – alles, was er für seinen idealen Whisky brauchte, war vorhanden. Die Nähe zum Meer ist eines der charakteristischen Merkmale von Yoichi. Die Meeresbrise verleiht dem Whisky während der Reifung einen salzigen Hauch.

Direkte kohlebefeuerte Destillation
Als Masataka die Yoichi Distillery baute, setzte er einen Pot Still ein, der direkt mit Kohle befeuert wurde. Diese Brennblase ähnelte den Brennblasen der Longmorn Distillery, wo Masataka die erste praktische Ausbildung in Schottland absolvierte. Diese traditionelle kohlebefeuerte Destillation ist heute kaum noch anzutreffen, da die Temperatur schwer zu kontrollieren ist und hochqualifizierte Handwerker erfordert. Der Destillationsprozess bei Yoichi ist jedoch bis heute sehr traditionell geblieben. Die Eigenschaften von Yoichi Single Malt wie die Kühnheit und die röstigen, verbrannten Aromen sind einzigartige Merkmale dieser Destillation.

MIYAGIKYIO DISTILLERY since  1969

38,3° nördlicher Breite
Eine schöne Schlucht in den nördlichen Bergen – das Ziel nach der Suche nach einem idealen Standort 

Masataka wollte seine Mischung komplexer gestalten, indem er die Vielfalt der Whiskysorten vergrößerte. Im Jahr 1967 erkundete er den nördlichen Teil der Hauptinsel, um einen weiteren idealen Standort für seine zweite Brennerei zu finden. Er stieß auf eine wunderschöne, neblige Schlucht, die von Bergen umgeben war und an einer Kreuzung zweier sauberer Flüsse lag. Als er das Wasser aus einem der Flüsse probierte, das heute die Wasserquelle ist, war er so beeindruckt, dass er sofort beschloss, dort eine Brennerei zu errichten. Der Name des Flusses war zufällig der Nikkawa-Fluss.

 

Malt Whiskys, die unterschiedliche Destillationsmethoden widerspiegeln

Masataka wollte einen vollständigen Kontrast zwischen der Yoichi Distillery und der Miyagikyo Distillery entwickeln. Neben dem unterschiedlichen Terroir sorgt auch die unterschiedliche Destillationsmethode von Miyagikyo für unverwechselbare Malt Whiskys. Die Brennblasen von Miyagikyo sind viel größer als die von Yoichi und haben andere Formen wie einen gewölbten Hals und einen ansteigenden Lyne-Arm. Diese Pot Stills werden durch indirekten Dampf bei einer viel niedrigeren Temperatur beheizt, was eine langsamere Destillation ermöglicht. Diese Destillationsmethode verleiht dem Miyagikyo Single Malt eine weiche und blumige Note.

Die Miyagikyo Distillery stellt sowohl Grain Whisky als auch Malt Whisky her. Die Qualität des Grain-Whiskys war eines der entscheidenden Elemente für Masatakas idealen Blend.

Die Coffey Still ist ein sehr traditioneller Typ einer kontinuierlichen Brennblase, die 1830 von Aeneas Coffey erfunden wurde. Masataka lernte den Coffey Still während seiner Zeit in Bo’ness in Schottland kennen und importierte 1963 das erste Gerät. Trotz ihrer altmodischen Struktur und Ineffizienz schätzte er die Besonderheit der Coffey Still, die mehr Aromen aus dem Getreide selbst bewahrt. Heute besitzt Nikka zwei Coffey Stills, die beide in der Miyagikyo-Destillerie in Betrieb sind. Die in Coffey destillierten Whiskys und Spirituosen genießen weltweit ein hohes Ansehen.

Zusätzliche Information

Grösse

,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „NIKKA Blended Whisky from the Barrel“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titel

Nach oben