Pedum “Alpen-Amarone” AOC Wallis 2020

CHF 39.00 inkl. MwSt.

Der Alpen-Amarone!
Wunderbare dunkelrote Farbe. In der Nase Aromen von Konfitüre-artigen Früchten (Himbeere, Brombeere, Johannisbeere). Am Gaumen ist er reich und frisch, fett, aber nicht schwer, lang und anhaltend. Es ist ein ausgewogener und reichhaltiger Wein.

CHF 39.00

75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 52.00 / l ) Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
6er-Karton

Beschreibung

BESCHREIBUNG BEWERTUNG PRODUZENT

Pedum “Alpen-Amarone” AOC Wallis 2020

Dieser fantastische Rotwein im Amarone-Stil aus dem Hause St. Jodern Kellerei in Visperterminen im Kanton Wallis wurde aus den Rebsorten Pinot Noir, Gamay und Gamaret hergestellt. Die Trauben wurden wie bei dem italienischen Amarone an der Luft getrocknet. Im Spätherbst werden sie sanft eingemaischt und vergären langsam zu einem kräftigen, süsslichen Jungwein. Während der Reifung im Holzfass verfeinern sich die vielschichtigen Aromen und die anfangs herben Gerbstoffe runden sich ab. Das Ergebnis beeindruckt Nase und Gaumen auf edle und langanhaltende Weise.

Wir empfehlen zu diesem gehaltvollen und lieblichen Rotwein Wildgerichte und Blauschimmelkäse.

Artikelnummer
Inhalt 0.75l
Erzeuger St. Jodern-Kellerei, Visperterminen
Land Schweiz
Anbaugebiet Visperterminen / Wallis
Qualitätsbez. AOC Valais
Jahrgang 2020
Rebsorte(n) Pinot Noir
Gamay
Gamaret
Geschmack trocken
Farbe Dunkelrot
Nase Pflaume, Dörrfrüchte, Zimt
Charakter Gehaltvoll, lieblich
Speiseempfehlung Wild, Blauschimmelkäse
Trinktemperatur 18°C
Lagerfähigkeit 3 – 7 Jahre
Vinifizierung/Ausbau Ausbau im Eichenfass
Alkohol 14.6%
Säure 5.2 g/Ltr.
Restzucker 3.5 g/Ltr.
Allergene enthält Sulfite
Herstellerhinweis vegan

Bewertungen

Produzent

Die Kellerei mit dem Heida
Erfolgreich dank partnerschaftlicher und genossenschaftlicher Prinzipien

Im Jahre 1980 konnten 120 Genossenschafter das erste Mal ihr Traubengut in der neu gebauten St. Jodern Kellerei abgeben. Mittlerweile verhelfen sie über 500 Genossenschafter jährlich zu ca. 300‘000 Liter Wein, welchen sie in der Kellerei in ca. 400’000 Flaschen abfüllen. Die Leidenschaft, der Wein als Lebensphilosophie und das Streben nach höchster Qualität sind die drei Komponenten, welche sie bei ihrer täglichen Arbeit begleiten. Hinzu kommt die gesunde und vielfältige Natur der Region, welche die Trauben im Rebberg von Visperterminen bis auf eine Höhe von 1’150 m. ü. M. gedeihen lassen.

Die Weinterrassen
Der Wein ist der wertvollste Bodenschatz der Region. Um die steilen Hänge des Heidadorfes bewirtschaften zu können, werden seit Jahrhunderten Stützmauern gebaut. Dieses traditionelle Handwerk versteht man hier oben; und die imposanten Weinterrassen loben denn auch seit jeher ihre Meister.

Die Tradition
Traditionen werden bei der St. Jodern Kellerei hoch­ gehalten, weil sie verpflichten. Natürlich darf auch Innovation nicht fehlen: die Basis für das Entstehen von modernen, hochwertigen Spitzenweinen, wie sie die St. Jodern Kellerei seit Jahren produziert. Innovation aus Tradition – das ist eines der Erfolgsrezepte im höchstgelegenen Weinberg Europas.

Die Leidenschaft
Beste Lagen, das Wissen um die Vinifikation und Bekenntnis zu Spitzenleistungen sind das eine. Aber was wäre das alles ohne die Leidenschaft, mit der jeder einzelne Winzer in unzähligen Stunden, in harter körperlicher Anstrengung den Weinberg bearbeitet. Diese Leidenschaft ist letztlich das Geheimnis ihrer Spitzenprodukte

Das Heidadorf
Visperterminen ist von der Natur mit einem lauen Klima beschenkt worden. Und seine Einwohner, die «Terbiner», wussten seit jeher die Sonne und die einzigartige Lage ihres Dorfes zu nutzen. Nicht von ungefähr gilt das spezielle Völklein eingangs des Vispertals als stark, eigen und charaktervoll – wie sein Wein.

Zusätzliche Information

Grösse

,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Pedum “Alpen-Amarone” AOC Wallis 2020“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titel

Nach oben