Petite Arvine

CHF 24.00 inkl. MwSt.

Nicht vorrätig

Intensive Nase mit typischen Aromen wie eingemachte Zitrusfrüchte und Rhabarber
Lebendig, elegant und gut strukturiert, markiert von Noten von kandierten Zitronen und gekochtem Rhabarber.

CHF 24.00

75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 32.00 / l ) Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
6er-Karton

Nicht vorrätig

Beschreibung

BESCHREIBUNG BEWERTUNG PRODUZENT

Petite Arvine AOC Valais 2018

Diese Rebsorte gilt als die Nobelste unter den heimischen Walliser Sorten und wird seit mindestens vier Jahrhunderten kultiviert. Sie ist der Stolz der Walliser Winzer, und so löste 1934 der Versuch eines Genfers, den Namen Arvine für sich schützen zu lassen, einen Sturm der Empörung aus.

Der Petite Arvine von Germanier stammt überwiegend aus Chamoson, Conthey und Vétroz.

Er passt ideal zu Süsswasserfisch und Weichkäse und zu einem Zitrusdessert!

Artikelnummer
Inhalt 0.75l
Erzeuger Jean-René Germanier, Vétroz
Land Schweiz
Anbaugebiet Conthey, Ardon und Chamoson / Wallis
Qualitätsbez. AOC Wallis
Jahrgang 2018
Rebsorte(n) 100% Petite Arvine
Geschmack trocken
Farbe Sie hat eine schöne hellgelbe Farbe, mit goldenen Reflexen.
Nase Intensive Nase mit typischen Aromen wie eingemachte Zitrusfrüchte und Rhabarber
Charakter Lebendig, elegant und gut strukturiert, markiert von Noten von kandierten Zitronen und gekochtem Rhabarber.
Speiseempfehlung Ideal zu Süsswasserfisch und Weichkäse und zu einem Zitrusdessert
Trinktemperatur 8 – 10°C
Lagerfähigkeit 5 Jahre
Vinifizierung/Ausbau Nicht enttraubte Weinlese und keine Zuckerung. Sanfte Kelterung, strenge Entschlammung. Erster und zweiter Gärungsprozess unter Temperaturkontrolle.
Alkohol 14.5%
Säure 5.3 g/Lr.
Restzucker 0.1 g/Ltr.
Allergene enthält Sulfite
Herstellerhinweis

Bewertungen

Produzent

Das Weingut und sein Keller: geschichtsträchtige Orte
Ab dem Jahr 1896, als Urbain Germanier seine erste Ernte einfährt, widmet er sich leidenschaftlich seinem Weinberg. Später übernehmen seine drei Söhne, Francis, Paul und Charles, das Ruder und platzieren ihre Weine unter den Spitzenweinen des Wallis.

Um 1940 beschloss Francis Germanier in der Rhone-Ebene eine Tafelbirnensorte namens William, benannt nach seinem Züchter “Bon Chrétien William”, anzubauen. Doch ein heftiger Sturm zerstörte 1945 die gesamte Ernte. Angesichts dieses Unglücks beschliesst Francis das Obst zu destillieren. Der daraus gebrannte Geist erweist sich als aussergewöhnlich schmackhaft und harmonisch. Es war die Geburtsstunde des Bon Père William, der sich in seiner mythischen Erscheinung als Birne in der Flasche rasch einen Spitzenplatz unter den Spezialitäten des Kantons ergattert. Seither hat die Herstellung von Spirituosen einen wichtigen Stellenwert in unserem Hause und sollte erst im Laufe der 80er Jahre von dem Weinbau überholt werden.

Heute sind es die dritte und vierte Generation – Jean-René Germanier und sein Neffe Gilles Besse, beide Önologen, – die die Familientradition mit Leidenschaft, Neugier und äusserstem Qualitätsstreben weiterführen. Mit ihrem speziellen Augenmerk auf die lokalen Rebsorten und Spezialitäten des Walliser Terroir stellen sie Weine her, die sie zu den besten Schweizer Erzeugern erheben.

REBEN – ANSPRUCHSVOLLSTER WEINBAU IM EINKLANG MIT DER NATUR
Aufgrund der Liebe zu unserem Beruf steht die Qualität für uns an oberster Stelle. Zu diesem Zweck und um konzentrierte Weine zu erhalten, drosseln wir gezielt die Erträge. Wir sind ständig bemüht um die Erneuerung der Methoden, die Bewahrung des Terroir-Charakters und die Wiederentdeckung alter Rebsorten.

Jede einzelne Parzelle unterliegt unserer regelmässigen Pflege und Beobachtung, insbesondere während des Herbstes, um den geeigneten Weinlesetermin zu bestimmen, der ein wesentliches Qualitätselement der zukünftigen Weine darstellt.

Unseres Erachtens sollte eine qualitativ hochstehende Weinproduktion vereinbar sein mit einem schonenden Umgang mit der Umwelt. Aus dieser Überzeugung heraus haben wir vor 15 Jahren Pionierarbeit geleistet mit der Einführung der integrierten Produktion, die einen vernünftigen Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmitteln garantiert.
Heute gehören wir wieder zu den Vorreitern, indem wir uns an umweltschonenden Praktiken orientieren, z.B. mit der Begrünung der Rebreihen. Dazu gehört auch, dass wir seit über 5 Jahren 3 Lagen bewirtschaften, die mit dem Label Bio Suisse ausgewiesen sind.

Zusätzliche Information

Grösse

,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Petite Arvine“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titel

Nach oben